hempelchen wird philosophisch

You must have Flash to view this file

zunaechst hiess es “zwischen grob und fein/ ist nur ziemlich klein”, aber existentialismus kommt besser, dachte ich dann. was ich mich aber noch immer frage ist, ob die “erklaerte hempel pempel” zeile vonnoeten ist..? eigentlich jawohl nicht, doch sorgt sie fuer das rumpelige reimschema. was meint die werte leserschaft?

6 Kommentare

  1. Veröffentlich von o.s.e. am 16. Mai 2007 um 1:02

    wenn rumpel, wir spass.



  2. Veröffentlich von geheimagentmann am 16. Mai 2007 um 9:07

    ich steh’ ja auf anständig gereimte reime.
    aber hempel und pempel dürfen rumpeln –
    solang sich’s gut sprechen lässt.



  3. Veröffentlich von maxomat am 16. Mai 2007 um 13:48

    “zwischen sein und nicht sein” astatt “zwischen nicht sein und sein”? 🙂

    so flow mäßig! ,-)

    mach dir einen schönen tag!

    ps. ich hoffe die bierscherbe ist ausgeschieden?



  4. Veröffentlich von Sari am 16. Mai 2007 um 20:38

    Hnnn…na wirklich nötig ist die Zeile nicht, denn ich finde, der TExt lässt sich durchaus flüßig lesen.
    Niedliche Idee^^



  5. Veröffentlich von PeteR am 17. Mai 2007 um 9:00

    als viel wichtiger weil belustigender fand ich das abschliessende “na toll”



  6. Veröffentlich von USa. am 17. Mai 2007 um 20:47

    🙂



Neuste Kommentare

Archiv