tirade gegen das unrechtsunbewusstsein

You must have Flash to view this file

5 Kommentare

  1. Veröffentlich von leo am 22. Februar 2007 um 9:10

    Ja, genau. Und mach doch gleich auch noch was gegen gewohnheitsmässige Billigflieger, Raucher, die unsere “schöne” Luft verpesten, Standby-Geräte, Schnittblumen, Scientology und George W. Bush.
    Juchhuh! Jetzt freue ich mich richtig auf die restlichen Tage der Woche.
    Ausserdem erwarte ich Taten statt Worten. Der Kalender 2008 soll bitteschön mit eindeutigen ökologischen Botschaften und Slogans erscheinen, sonst pupst es ganz gehörig aus dem Baum!



  2. Veröffentlich von admin am 22. Februar 2007 um 10:03

    na, na! man wird sich doch nochmal uffregen dürfen ohne gleich verballhornt zu werden?! ich finde sehr wohl dass es ein ernstes thema ist, und nicht sehr nett, wenn das so verwässert wird per pseudo-‘die welt ist doch eh schlecht’ mentalität.

    (selbst wenn die verballhornung von meister leowald höchstpersönlich kommt. und die verwässerung mit einem augenzwinkern. vielleicht prangere ich tatsächlich noch das ein oder andere übel an die nächsten paar tage..)



  3. Veröffentlich von fswerk am 23. Februar 2007 um 9:23

    aber fleisch ist doch so lecker



  4. Veröffentlich von leo am 23. Februar 2007 um 9:49

    hey! nixda augenzwinkern! zorn des gerechten schön und gut, aber ich will was, das ich mir und anderen als warnung an die wand hängen kann. so ein lamento ist in den wind lamentiert.
    als tatsächlich erbitterter feind des billig- und vielfliegens kenn ich das aus eigener erfahrung. mit rumkrakelen erntet man beim ersten mal ein: “jaja, hast ja recht, aber trotzdem”. und ab dem zweiten mal gilt man dann als der verbohrte typ mit seinem anti-irgendwas-spleen. und das gilt es zu vermeiden, wenn einem das anliegen ein anliegen ist.



  5. Veröffentlich von maxomat am 28. Februar 2007 um 9:48

    ich könnte mir gut vorstellen, daß wenn man die botschaft subtiler gestaltet,
    es mehr bringt! fiese fleischfotos oder perverse beispielrechnungen…

    würde in dem fall auch nicht mit dem protest deine eigene person “feiern”…

    stehe natürlich trotzdem auf solche aufschreie!

    nur müßtest du, um bei mir fleischfresser eine veränderung zu erzielen,
    schon anders an die sache herangehen.

    die aussicht auf erfolge stehen allerdings schlecht! ,-(



Neuste Kommentare

Archiv